Brandasund.com

Brandasund

Brandasund liegt nördlich der Insel Bömlo, wo Selbjörnsfjorden auf die Nordsee trifft. Aufgrund der besonders guten Lage war Brandasund seit jeher ein Zentrum des Seehandels und der Fischindustrie. Der Hafen wurde oft von Hansaschiffen auf ihrem Weg nach Bergen genutzt, nicht zuletzt wegen Proviant und Schutz vor dem mitunter sich rasch ändernden Wetterbedingungen der Nordsee. Sjöfartsmuseet (Schifffahrtsmuseum) in Bergen stellt eine niederländische Karte des Jahres 1642 aus, auf der Brandasund detailiert beschrieben wird. Handel ist immernoch sehr wichtig und unser Laden versorgt alle Kunden, ob mit Boot oder Auto, mit den wichtigsten Waren.

Karte

Die Umgebung ist ideal geeignet zum Fischen und Angeln, sowohl zwischen den Inseln der Inselgruppe als auch in den Gebieten weiter ausserhalb auf hoher See. Von unserem Hafen (Skjeret) aus erreicht man die meisten Gebiete innerhalb einer halben Stunde bei Boot.

Karte

Segeln, Tauchen oder Rudern zwischen den vielen Inseln ist ein großartiges Erlebnis und es ist kein Problem sich eine windstille, abgelegene Insel zu suchen, wo man sogar während der Turisten-Hochsaison ganz alleine und ungestört sein kann. Ein weiteres bemerkenswertes Erlebnis ist das Slaterröy Fyr, Norwegens stärkster Leuchtturm. "Slatterröy's venner" arrangieren ganz einfach und unkompliziert Ausflüge/Aufenthalte für sie; Informationen finden Sie unter folgendem Link: